Tour 6   13 Tage Mongolei erleben

Der Flug ist bei dieser Reise individuell, er kann aber jederzeit mitorganisiert werden, wobei wir auf die Angebote der mongolischen MIAT zurückgreifen. Wenn sich rechtzeitig genügend Interessenten für diese Reise finden, ist auch ein günstiger Gruppenflug denkbar. Wir bitten deshalb, den Reisewunsch frühzeitig an uns heranzutragen, natürlich für sie völlig unverbindlich.
Das Programm beginnt am ersten Tag mit der Abholung vom Flughafen und dem anschließenden Transfer zum Camp in Gatshurt. Da die Ankunft am Morgen nach einem kurzen Nachtflug in der Regel einen sehr unangenehmen Jet lag verursacht möchten wir die Gelegenheit geben am Vormittag etwas zu entspannen. Am Nachmittag ist lockere Stadtrundfahrt vorgesehen, bei der der Suche Bataar Platz und das Gandankloster besucht werden.
Der zweite Tag ist für eine Ganztageswanderung vorbehalten. Um den Jetlag nicht im vollem Maße in die Tour hineinzutragen soll eine leichte Wanderung in die Berge des Chentij Entspannung vom Anreisestress verschaffen. Die Landschaft ist eine Mischung aus Gebirgssteppe und sibirischer Taiga mit moderaten Anstiegen und trotzdem herrlichen Ausblicken.
Am dritten Tag beginnt die Geländewagentour in Richtung Mittelgobi. Die Steppe geht auf der Reise in Richtung Süden langsam in die Zone der Wüstensteppe über.

Der erste landschaftliche Höhepunkt ist die Geierschlucht im Gobi Altai, westlich von Dalansadgad. Für eine Wanderung in der Geierschlucht steht ein Tag zur Verfügung, anders als die meisten Touristen werden wir aber nicht nur das fast ewige Eis am Grund der Schlucht bestaunen, sondern danach eine Gebirgswanderung über Almen auf die Gipfelkette unternehmen.
Das nächste Naturwunder ist die Megadüne des Chongorijn Els, an einer Stelle, die etwa 200 Meter hoch ist kann die Düne erklommen werden. Von dem bekannten Sandgebiet geht es Richtung Norden durch eine sehr abwechslungsreiche Wüstenlandschaft, die für die Südwestgobi typischen Wüstenpflanzen wie der Saksaul bestimmen die weiten Ebenen, die Horizonte werden von Gebirgsketten des Gobialtai dominiert. Eine solche Gebirgskette wird auch noch einmal überwunden, bevor sich die Landschaft langsam wieder zur Steppe wandelt.
Bei Arwaicheer ist dann das Changai Gebirge erreicht. Schnell ändert sich mit zunehmender Höhe das Bild und die Landschaft wird bewaldet. Am Pass bei Bat Ulziit wird der Blick frei auf die dichten Lärchen- und Kiefernwälder und die 3000 Meter hohen Gipfel des südlichen Changai.
Die Flusslandschaft des Orchon mit seinen Canyons und dem bekannten Wasserfall stehen für das Idealbild von der mongolischen Weidelandschaft mit Yaks, Pferden, Schafen und Ziegen schlechthin. 

Den Abschluss der Tage im Changai bildet die alte Hauptstadt Khakhorin und das Kloster Erdene Zuu.
Die Rückfahrt nach Ulaanbaatar durch eine weite Steppenlandschaft lässt sich auf der Asphaltstraße recht schnell bewältigen, ein Novum, denn der übrige Teil der Tour führt über Pisten und Fahrspuren im Gelände.
Am Abend des zwölften Reisetages wird das Camp in Gatshurt erreicht. Der darauf folgende Tag ist für eine Fahrt in die Stadt vorbehalten. Es ist geplant den Zach, den großen Markt in Ulaanbaatar und den Winterpalast zu besichtigen. Im Programm besteht auch die Möglichkeit zum Shopping auf der Enchtaiwan gudamsch. Den Abschluss bildet am späten Nachmittag ein Ausflug auf den Saisan Berg am Rande des Bogd Uul mit dem beeindruckendsten Blick auf die Millionenstadt, beendet wird der Tag mit einem Abendesssen in der Stadt.
Am Morgen des vierzehnten Reisetages erfolgt der Transfer zum Flughafen.
Hinweise: Es sind insgesamt 4 Übernachtungen im Camp Gatshurt und neun Übernachtungen auf der Strecke im Zelt vorgesehen. Die Übernachtungen im Camp erfolgen in Jurten, die jeweils mit zwei Personen belegt sind, Einzelbelegung ist auf Anfrage möglich.

Die Verpflegung teilt sich vom 2. bis 13. Reisetag in zwei Mahlzeiten täglich, morgens und am Abend auf. Am ersten Reisetag gibt es ein Mittagessen und Abendessen im Camp. 

Tourskizze

Leistungen

- Tour wie beschrieben
- Verpflegung europäisch (auf der Tour outdoor)
- erfahrenes Begleitpersonal
- Dolmetscher (deutsch)
- Nationalparkgebühren
- Eintrittsgelder
- individuelle Gruppenreise mit 6-9 Teilnehmern

Reisezeit

- 14 Tage mit Abreisetag, Termin noch offen   

- Anreise bis Ulaanbaatar individuell

Preis

1170 Euro p.P. (ohne Flug)
Hinweis: Die Flüge kosten je nach Buchungsklasse und Fluggesellschaft zwischen 850 und 1080 Euro, bei ausreichend Teilnehmern ist auch noch ein Gruppenrabatt möglich.

Fragen zur Tour kann man im Monrise Forum stellen

Hier gibt es Bilder von der Tour

(zum Vollbildmodus kommt man durch einen Klick in die rechte Ecke)